09.03.2019 - 141. Jahreshauptversammlung

geschrieben von

Es hat sich einiges getan in der Feuerwehr Stans im vergangenen Jahr.

Kommandant Simon Mair eröffnete um 19:15 Uhr die 141. Jahreshauptversammlung im Gasthof Marschall und durfte neben zahlreichen Kameraden auch einige Ehrengäste begrüßen. Bürgermeister Michael Huber sowie einige Gemeinderäte hatten sich eingefunden. Den Bezirksfeuerwehrverband vertrat Bezirkskommandant-Stellvertreter Hansjörg Eberharter und auch Abschnittskommandant Hilmar Baumann durfte begrüßt werden. Weiters war Paul Gürtler von der Bergrettung Schwaz anwesend. Auch unser Ehrenmitglieder Georg Ortner nahm im Saal platz.

 Auf die Begrüßung folgte der Bericht des Schriftführers Mathias Renn. Derzeit zählt die Feuerwehr Stans 115 aktive Mitglieder, 9 Jungfeuerwehrmänner und 19 Reservisten. 11 Brand- und 32 technische Einsätze galt es im vergangenen Jahr zu bewältigen. Dazu kommen noch diverse Nebentätigkeiten wie Absperrdienste, Brandsicherheitswachen und sonstige Tätigkeiten, für die insgesamt gut 4000 freiwillige Stunden aufgewendet wurden. 

 Im Anschluss berichtete Kassier Markus Weinold über den aktuellen Kassastand und die Entwicklung des Geldwesens. Für seine Arbeit wurde er anschließend von der Hauptversammlung einstimmig entlastet.

 Es folgten die Berichte des Atemschutzbeauftragten Alexander Jäger und des Jugendbetreuers Christian Böhm, welche ebenfalls eine kleine Übersicht über das vergangene Jahr und die Tätigkeiten präsentierten. 

 In seinem Bericht bedankte sich Simon Mair bei der Gemeinde, dem Bezirksverband und den Staner Vereinen für die Zusammenarbeit. Aus einem ruhigen ersten Jahr für die neue Führung, wie anfangs geplant, wurde jedoch nichts. Denn es stehen der Ankauf zweier Fahrzeuge, einer Tragkraftspritze sowie der Umbau des Gerätehauses auf der Agenda. Und dies soll raschest umgesetzt werden. Die neuen Fahrzeuge befinden sich bereits im Aufbau und auch die Tragkraftspritze ist bereits bestellt. Alle drei Gerätschaften werden am 27. Juli in einem feierlichen Rahmen offiziell in Dienst gestellt. Weiters kündigte Mair einige Termine für heuer an, unter anderem diverse Besuche bei unseren Partnerwehren und Freunden in Bayern, Salzburg und Oberösterreich.

Auf den Bericht des Kommandanten folge ein neuer Tagesordnungspunkt der Jahrehauptversammlung - die Ehrungen. Diese werden, auch auf Wunsch des Bezirksverbandes, nun bei den Jahreshauptversammlungen vorgenommen. In diesem Zuge wurden auch den Teilnehmern der letztjährigen Atemschutzleistungsprüfung ihre Abzeichen überreicht.

Für 40 Jahre Tätigkeit im Feuerwehrwesen ausgezeichnet wurden LM Bruno Hornsteiner und HLM Uwe Kopp. Außerdem wurden Johan Plattner für 60 Jahre und Hubert Troppmair für 70 Jahre Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des LFV Tirol geehrt.

Im Anschluss überreichte BFK-Stv. Hansjörg Eberharter das Verdienstzeichen in Gold an OBI Martin Tipotsch, für seine langjährige Tätigkeit in verschiedensten Bereichen, vor allem aber um die Feuerwehrjugend, sowohl auf Orts- als auch auf Bezirksebene.

Vor den Ansprachen der Ehrengäste wurde Alt-Kommandant Alfred Laiminger, welcher den ausgeschiedenen MTF angekauft hat, offiziell der Schlüssel und ein kleines Präsent übergeben.

Zum Abschluss wurden die Ehrengäste für Ihre Grußworte ans Rednerpult gebeten. Dabei übergab AK Hilmar Baumann, welcher die Lebensrettermedaillie stellvertretend für alle Einsatzkräfte beim Brand des Altenwohnheimes erhalten hatte, ein extra angefertigtes Fahnenband, welches mit Stolz entgegen genommen wurde.

 

Um 22:12 Uhr beendete der neue Kommandant die 141. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stans.  

 

Gelesen 1118 mal