Personensuche am Inn


Technik
Zugriffe 782
Einsatzort Details

Schwaz, Bootsanlegestelle
Datum 22.06.2018
Alarmierungszeit 08:45 Uhr
Einsatzende 10:00 Uhr
Alarmierungsart Pager Sammelruf
Einsatzleiter OV Rudolf Detter
Mannschaftsstärke 8
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Stans
Technik

Einsatzbericht

Gegen 08:45 wurde im Großraum Schwaz Großalarm ausgelöst. Ein Passant vermutete, dass ein PKW im Bereich der Bootsanlegestelle in Schwaz in den Inn gerollt sein könnte. Bei solchen Einsätzen wird die Feuerwehr Stans zur Besetzung der Autobahnzubringerbrücke eingesetzt. Da sich jedoch die Ereignisstelle Flussabwärts befindet, konnte die Feuerwehr Stans nach kurzer Zeit wieder einrücken. Die restlichen Einsatzkräfte suchten fieberhaft den Inn ab. Nach gut 2 Stunden konnte dann Entwarnung gegeben werden. Der vermeintlich Vermisste konnte von einer Polizeistreife zu Hause wohlbehalten angetroffen werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Schwaz, Stans, Jenbach, Buch, Wiesing und Strass, die Berufsfeuerwehr Innsbruck mit Einsatztauchern, der Rettungsdienst Tirol, die Wasserrettung Schwaz, Reith im Alpbachtal, Kramsach und Innsbruck sowie drei Hubschrauber.

Letzte Alarmierung

21.09.2018 13:57
FW-D-EIGEN
Status: beendet

20.09.2018 18:43
FW-A1-UNTERSTÜTZ
Status: beendet

by www.feus.at

Besucher

Heute 47

Woche 727

Monat 1486

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Wir auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok